Hayley

Mein Hund ist als Hund eine Katastrophe, aber als Mensch unersetzlich.

 – Johannes Rau –

Hayley ist am 27.03.2015 geboren und kam im Mai 2015 zu uns.

Sie hat unser Leben von der ersten Sekunde auf den Kopf gestellt. Bis zu dem Tag dachte ich,  viel über Hunde und die Rassen zu wissen, hatten mich ja doch schon viele in meinem Leben begleitet.

Eine handvoll Hund, süß und schön wie ein Kuscheltier. Ein Wolf im Schafspelz hab ich immer gesagt. Hayley war ein jähzorniges, kleines Biest und hat wirklich nur Unfug gemacht. Man konnte sie nichtmal aus den Augen lassen wenn sie schlief und wenn, dann nur kurz.

Allgemein gilt unter den Tibi-Besitzern der Spruch : „Einem Tibi gibst Du keine Befehle!!! Du kannst ihm nur Vorschläge machen.“
Hayley ist inzwischen fast zwei Jahre und bis heute gehen mir manchmal die Vorschläge aus. Wenn ein Tibi nicht will, will er nicht!!!
Tibi`s sind sehr schlaue Hunde und entscheiden selbstständig. Man sieht ihnen teilweise richtig an wie sie denken und dann handeln.
Tibet Terrier sind Hütehunde. In ihrer Heimat Tibet liegen sie auf den flachen Dächern der Häuser und passen auf. Ihre Selbständigkeit macht sie zu sehr guten Hütehunden. Sie haben einen sehr leichten Schlaf und wachen bei der kleinsten Regung auf. Bei Gefahr wecken sie dann den „großen Bruder“, den Tibet Mastiff. Der wiederum verteidigt die Herde und bekämpft den Gegner.

Hayley ist inzwischen nicht braver geworden aber ab und zu hört sie auf „Nein“ und all diese Wörter. Was wir früher aushalten mussten, bekommt jetzt Raven ab und der freut sich darüber.

Hayley hat aber auch eine ganz andere Seite. Hayley ist ein guter Mensch…siehe Zitat oben…

Sie fasziniert uns jeden Tag wieder auf`s Neue mit ihrer Art. Sie hat unglaublich ausdrucksvolle Augen, die sich ganz präzise bewegen. Sie liebt es wenn man mit ihr redet und man könnte wirklich glauben, sie versteht jedes Wort. Oft liegt sie neben mir während ich am Laptop schreibe und kommt mit ihrer Pfote. Nicht wie ein Hund sondern wie eine Katze. Ganz sanft legt sie sie auf meinen Arm und fordert Streicheleinheiten oder läßt die Pfote einfach so liegen.

Sie ist unsere wundervolle Prinzessin, absolut durchgeknallt und frech aber in der Seele rein und ehrlich.

Hayley`s Zeit als Welpe und Junghund war turbolent und teilweise sehr anstrengend. Sie hat uns jedoch auch sehr viel zum Lachen gebracht und ich bin gerade dabei ein Buch über diese Zeit mit ihr zu schreiben.

„….und dann kam Hayley“ ist der Titel und ich werde es natürlich hier vorstellen, sobald es fertig ist.

Auch wenn viele Menschen über so einen Satz schmunzeln, wissen wir genau „Hayley wurde uns geschickt von meinem Seelenhund Ringo.“